Amtliche Bekanntmachungen
An dieser Stelle veröffentlichet die Stadt Pattensen amtliche Bekanntmachungen. Wir weisen darauf hin, dass dies ausschließlich als Service in Ergänzung zur Veröffentlichung im Amtsblatt der Region Hannover erfolgt. Für die Entfaltung von Rechtswirksamkeit ist die Darstellung im Amtsblatt der Region Hannover maßgeblich.

Bekanntmachung

39. Änderung des Flächennutzungsplanes
Konzentrationsflächen für Windenergieanlagen WEA

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 Satz 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Rat der Stadt Pattensen hat in seiner Sitzung am 6. April 2017 die Aufstellung der 39. Änderung des Flächennutzungsplanes; Konzentrationsflächen für Windenenergieanlagen (WEA) beschlossen. Der Aufstellungsbeschluss wird gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 Baugesetzbuch ortsüblich bekannt gemacht.

Ziel und Zweck der Änderung des Flächennutzungsplanes ist die Überarbeitung und Aktualisierung der Darstellungen hinsichtlich der Konzentrationsflächen für Windkraftnutzung.

Der Geltungsbereich der 39. Änderung des Flächennutzungsplanes umfasst das gesamte Gebiet der Stadt Pattensen. Mit der 39. Änderung des Flächennutzungsplanes soll die Errichtung von Windenergieanlagen an Standorten außerhalb der Konzentrationszonen ausgeschlossen werden (§ 35 Abs. 3 Satz 3 BauGB).

Der rechtsgültige Flächennutzungsplan der Stadt Pattensen vom 17.02.1983 stellt mehrere Konzentrationszonen für Windenergieanlagen (WEA) dar. Diese wurden aus dem damaligen Regionalen Raumordnungsprogramm (RROP) der Region Hannover ohne ausführliches eigenes Planungskonzept übernommen. Diese Planung entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen, welche insbesondere vom Bundesverwaltungsgericht definiert wurden. Sie ist daher nicht mehr rechtssicher.

Mit der 39. Änderung des Flächennutzungsplanes verfolgt die Stadt Pattensen das Ziel, ihre Konzentrationszonenplanung für WEA rechtssicher neu aufzustellen. Hierfür ist das gesamte Stadtgebiet flächendeckend anhand von Ausschluss- und Abstandskriterien (‚harte und weiche Tabuzonen‘) hinsichtlich seiner Eignung für eine Windenergienutzung zu untersuchen. Im Ergebnis wird zum einen ein schlüssiges und nachvollziehbares Gesamtkonzept erstellt. Zum anderen wird für die Nutzung der Windenergie in substanzieller Weise Raum geschaffen.
Mit dieser Planung verschafft sich die Stadt Pattensen Handlungsmöglichkeiten gegenüber möglichen Genehmigungsanträgen für WEA (mögliche Zurückstellung der Anträge gem. § 15 Abs. 3 BauGB) sowie gegenüber der Region Hannover (planerische Auseinandersetzung mit den Zielen und Inhalten des neuen RROP 2015).

Um diesen Planungsprozess in Gang zu bringen, wurde der Aufstellungsbeschluss für die 39. Änderung des Flächennutzungsplanes gefasst.
Das Untersuchungsgebiet für die 39. Änderung des Flächennutzungsplanes umfasst das gesamte Stadtgebiet.

Pattensen, den 18. Mai 2017
Stadt Pattensen
Die Bürgermeisterin
gez.Schumann


Bekanntmachung

38. Änderung des Flächennutzungsplanes „Zum Holze“, Jeinsen;
Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Rat der Stadt Pattensen hat in seiner Sitzung am 6. April 2017 dem Vorentwurf der 38. Änderung des Flächennutzungsplans „Zum Holze“ mit Begründung und Umweltbericht zugestimmt und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB beschlossen.
Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung sind die Schaffung von Wohnbauflächen am nordwest-lichen Ortsrand von Jeinsen an der Straße „Zum Holze“.
Der Geltungsbereich ist in dem untenstehenden Kartenausschnitt dargestellt.
Der Vorentwurf zur 38. Änderung des Flächennutzungsplans „Zum Holze“ mit Begründung und Umweltbericht liegen in der Zeit

von Dienstag, 23. Mai 2017 bis einschließlich Montag, 26. Juni 2017

in der Stadtverwaltung im Verwaltungsgebäude Ludwig-Erhard-Straße 35, 1. OG., in Pattensen während der Sprechzeiten der Stadtverwaltung gem. § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich aus.

Sprechzeiten:   

  • Mo. - Fr.    8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Mo.         14:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
  • Do.         15:00 Uhr bis 18:00 Uhr 
    oder nach telefonischer Vereinbarung (Telefon 05101/1001-250)

Die Planunterlagen finden Sie auch auf der Internetseite der Stadt Pattensen www.pattensen.de
Während der Auslegungszeit können Interessierte Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadt Pattensen abgeben.
Hinweis: Nicht fristgerecht vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über diese Planung unberücksichtigt bleiben.

 

Pattensen, den 5. Mai 2017
Stadt Pattensen
Die Bürgermeisterin
gez. Schumann

Dokumente:


Bekanntmachung

Bebauungsplan Nr. 216 "Calenberger Mühle"; öffentliche Auslegung

von Dienstag, 23. Mai 2017 bis einschließlich Montag, 26. Juni 2017
gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Dokumente:


Bekanntmachung

Bebauungsplan Nr. 309 „Zum Holze“;
Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

 

Der Rat der Stadt Pattensen hat in seiner Sitzung am 06. April 2017 dem Vorentwurf des Bebauungsplans Nr. 309 „Zum Holze“ mit Begründung und Umweltbericht zugestimmt und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB beschlossen.
Allgemeine Ziele und Zwecke des Bebauungsplans sind die Schaffung eines Allgemeinen Wohngebiets am nordwestlichen Ortsrand von Jeinsen an der Straße „Zum Holze“.
Der Geltungsbereich ist in dem untenstehenden Kartenausschnitt dargestellt.
Der Vorentwurf des Bebauungsplans Nr. 309 „Zum Holze“ mit Begründung und Umweltbericht liegen in der Zeit

von Dienstag, 23. Mai 2017 bis einschließlich Montag, 26. Juni 2017

in der Stadtverwaltung im Verwaltungsgebäude Ludwig-Erhard-Straße 35, 1. OG., in Pattensen während der Sprechzeiten der Stadtverwaltung gem. § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich aus.

Sprechzeiten:   

  • Mo. - Fr.    8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Mo.         14:00 Uhr bis 16:00 Uhr 
  • Do.         15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    oder nach telefonischer Vereinbarung (Telefon 05101/1001-250)

Die Planunterlagen finden Sie auch auf der Internetseite der Stadt Pattensen www.pattensen.de
Während der Auslegungszeit können Interessierte Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadt Pattensen abgeben.
Hinweis: Nicht fristgerecht vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über diesen Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.


 

 
Pattensen, den 5. Mai 2017
Stadt Pattensen
Die Bürgermeisterin
gez. Schumann

 Dokumente: